Opti­mie­rung der Mikro­bi­ellen Brenn­stoff­zelle – Die Ener­gie­quelle der Zukunft?

Projekt 2018 | Jugend forscht | Optimierung der Mikrobiellen Brennstoffzelle – Die Energiequelle der Zukunft?

Teil­nehmer
Lorenz Dögnitz
13465 Berlin
11. Klasse
Romain-Rolland-Gymnasium


Can Kocak
16567 Müh­len­be­cker Land
11. Klasse
Romain-Rolland-Gymnasium

Betreuer
Frau Dr. Angela Köhler-Krütz­feldt

Erarbeitungsort(e)
Romain-Rolland-Gymnasium
13469 Berlin

Preis(e)
2. Platz Chemie im Lan­des­wett­be­werb
Son­der­preis Erneu­er­bare Energien

Kurz­fas­sung
Seit einigen Jahren ist die Existenz von “strom­pro­du­zie­renden” Bakterien (Geobacter sul­fur­re­du­cens und She­wa­nella onei­densis) bekannt. Bei ihrem Stoff­wechsel zersetzen sie orga­ni­sche Sub­stanzen. Besonders ist, dass sie die dabei frei werdenden Elek­tronen auch an Elek­troden abgeben können. Eine zweite Elektrode gibt die Elek­tronen an den Luft­sauer­stoff weiter, wodurch ein Strom zwischen ihnen fließt. Wir haben uns damit beschäf­tigt, diese soge­nannte Mikro­bi­elle Brenn­stoff­zelle zu opti­mieren. Dazu haben wir versucht, das Optimum an Nähr­stoffen zu finden und die Leistung durch eine Reduktion des Innen­wi­der­standes der Brenn­stoff­zelle zu erhöhen. Außerdem sollte die Wei­ter­gabe der Elek­tronen durch eine Beschich­tung der Bakterien ver­ein­facht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.