Smart Assistant

Projekt 2018 | Jugend forscht | Smart Assistant

Teil­nehmer
Moritz Heine
14050 Berlin
12. Klasse
Heinz Berggruen Gymnasium


Frederik Alexander
14109 Berlin
10. Klasse
Drei­linden Gymnasium

Betreuer
privater Betreuer

Erarbeitungsort(e)
privater Erar­bei­tungsort

Preis(e)
Son­der­preis des Spon­sor­pools

Kurz­fas­sung
Oft sind Smart-Home Systeme schwierig zu instal­lieren, da sie verkabelt werden müssen oder sie sind sehr teuer.
Der Smart Assistant ist sehr günstig pro­du­zierbar, zu 100% per­so­na­li­sierbar, einfach zu pro­gram­mieren, sehr leicht zu montieren und bietet sehr viele prak­ti­sche Anwen­dungs­zwecke.
Mit dem Smart Assistant kann man jedes beliebige tech­ni­sche Gerät auto­ma­ti­siert steuern. Er empfängt Funk-Signale von unter­schied­li­chen Modulen und ver­an­lasst daraufhin ent­spre­chend pro­gram­mierte Aktionen. Das kann z.B. das Anschalten einer Leuchte oder das Versenden einer SMS mit einer Nachricht sein.
Wir haben den Smart Assistant mit folgenden Modulen bereits ent­wi­ckelt:
Bewe­gungs­melder
Was­ser­melder
Tem­pe­ratur- /Feuchtigkeitssensor
sowie eine benut­zer­freund­liche Steue­rungs­web­site
Wichtig war uns bei diesem Projekt die Modu­la­rität aller Bau­ele­mente, der Preis sowie die große Breite möglicher Anwen­dungen innerhalb und aus­ser­halb des Hauses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.