News


Auftaktveranstaltung 55. Runde
"Schaffst Du!"

19. August 2019

Im Schuljahr 2019/20 findet zum 55. Mal der Wettbewerb Jugend forscht statt.

Wie auch in den vergangenen Jahren wollen wir wieder mit einer Auftaktveranstaltung den Jugend  forscht – Wettbewerb beginnen. Natürlich gibt es unter Ihren Schüler*innen zukünftige Forscher! Schüler*innen, die mit offenen Augen durch die Welt gehen und die sich für ihre Interessen engagieren. 
Gute Fragen helfen gute Antworten zu finden. Um das zu lernen, muss man die Fragen aber auch  stellen bzw. Schüler*innen dazu ermuntern. 

Dazu können die Lehrer*innen der Berliner Schulen ihren engagierten Beitrag leisten und so die eigene Schule in der Öffentlichkeit besser präsentieren. 

Wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr wieder eine Auftaktveranstaltung an einem Berliner Wissenschaftsort anbieten zu können!

Am Dienstag, dem 03. September 2019 laden wir Sie mit Ihren Schüler*innen an die
Beuth Hochschule für Technik,
Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin-Wedding
(Haus Bauwesen, Raum D101 bzw. Hörsaal H1,

nahe U6/U9 Leopoldplatz)

Wir bitten um Ihre Anmeldung. 

Ab 15:00         Einlass
15:30               Beginn der Veranstaltung
                         Vortrag von Prof. Dr. Schmidt-Kretschmer /FB VIII „Wie werde ich Erfinder/in?“
                         Tipps und Hinweise von Wettbewerbsleitern, den Berliner Schulpaten und Jungforschern
Gegen 17:00  besteht die Gelegenheit zum Austausch
Bitte leiten Sie diese Einladung an interessierte Kolleg*innen weiter und bestätigen Sie die Teilnahme  so bald wie möglich an mich (Sebastian Bognár), bevorzugt per Mail an sebastian.bognar@jufo-berlin.de oder telefonisch unter der Nummer 0176-23372350. 
Wir wünschen Ihnen für das vor uns liegende Wettbewerbsjahr viel Freude und Schaffenskraft und  würden uns freuen, Sie und ihre Schüler*innen am 03.09.2019 zu treffen und ins Gespräch zu kommen!

Bersuchertage Regionalwettbewerbe Jugend forscht Berlin 2019

13. Februar 2019

Mehrere Hundert Jungforscher bis 21 Jahre werden im Rahmen von Jugend forscht 2019 ihre Projekte in den drei Berliner Regionalwettbewerben in den nächsten zwei Wochen der Öffentlichkeit präsentieren.

In den letzten Monaten haben die Nachwuchswissenschaftler Berlins intensiv für ihre Projekte geforscht, konstruiert, und gerechnet. Nun präsentieren sie ihre Projekte vor der Jury, den Medien und Besuchern auf den drei Regionalwettbewerben Berlins in den sieben Sparten. Auch dieses Jahr haben sich die Berliner Nachwuchswissenschaftler mit aktuellen und spannenden Themen wie Umweltschutz, Mobilität, Robotik, und Künstliche Intelligenz beschäftigt. Die Gewinnerinnen und Gewinner der jeweiligen Fachgebiete werden dann zum Landeswettbewerb Berlin geladen.

Problem Plastikmeer

Der Plastikmüll wird zunehmend zum Problem für Alle. Daher zeigen auch die Berliner Jungforscher die Folgen auf und beschäftigen sich mit der Vermeidung von Plastik im Alltag. Hier werden unter anderem Themen wie Mikroplastik, Bio-Plastik, und die Desinfektion von Mehrweg-Boxen für Lebensmittel behandelt.

Umwelt weiter im Blick

Plastik ist aber nicht das einzige Problem unserer Umwelt. Daher beschäftigen sich die Jugendlichen Berlins zum Beispiel auch mit der Verschmutzung von Seen und Flüssen, Solarenergie, umweltschonende Fortbewegungsmittel, Biogas, und nachhaltige Landwirtschaft.

Alltagsgefahren auf den Zahn gefühlt

Wussten sie eigentlich was sie wirklich alles essen und trinken? Die Berliner Nachwuchswissenschaftler haben auf viele Fragen eine Antwort gefunden und beschäftigen sich auch mit derer Erkennung sowie Vermeidung. Unter Anderem wird die Welt der Bakterien, Antibiotika und Lebensmittelinhaltsstoffe beleuchtet.

Smarte Technik

Die Gefahren durch neue Technik begegnen uns alltäglich. Doch neue Errungenschaften können auch sehr nützlich sein! Die Nachwuchsingenieure Berlins stellen hier beispielsweise Technologien zur Vermisstensuche sowie der Unfallvermeidung vor. Andere beschäftigen sich zum Beispiel mit Robotern als Alltagshelfer, Künstlicher Intelligenz, und Autonomes Fahren.

►Lust auf einen Besuch bekommen? An den folgenden Terminen können die Projekte von 10 – 13 Uhr kostenlos bestaunt werden:

Nord: 20.02.19, Bayer Healthcare Gebäude S190, Müllerstraße 178, 13353 Berlin

Mitte: 21.02.19, Lichthof im TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin  

Süd: 27.02.19, Wista Management GmbH, Eingang Bunsen-Saal, Volmerstraße 2, 12489 Berlin

Qualifizierungsangebote während der Berliner Regionalwettbewerbe 2019

20. Januar 2019

Experimente und Forschung konnten Sie schon immer begeistern? Sie haben Lust, mit Kindern und Jugendlichen ins Jugend forscht Abenteuer zu starten? Erleben Sie Jugend forscht beim Regionalwettbewerb Berlin Mitte. Lernen Sie die Jungforscherinnen und Jungforscher sowie ihre Projektbetreuenden kennen und lassen Sie sich vom Austausch inspirieren. Wir freuen uns auf Sie!

In Vorträgen und Workshops werden Informationen zum Wettbewerb Jugend forscht, Techniken zur Förderung von Kreativität im MINT-Unterricht und Ideen zur Themenfindung für Jugend forscht Projekte vermittelt. Anhand von Beispielen aus der Praxis erleben die Teilnehmer Jugend forscht aus erster Hand und erhalten Anregungen zur Integration des Wettbewerbs an ihrer Schule.

© Stiftung Jugend forscht e. V.

Weitere Informationen und zur Anmeldung:

Fortbildung Mitte am 21. Februar

Fortbildung Süd I am 26. Februar (ausschließlich für Jugend forscht Projektbetreuende, deren Jungforscher am Regionalwettbewerb Berlin Süd teilnehmen)

Veranstaltung Süd II am 27. Februar

Auftaktveranstaltung 54. Runde
"Frag Dich!"

28. August 2018

„Frag Dich!“ ist das Motto der 54. Runde Jugend forscht 2019.

Wie auch in den vergangenen Jahren wollen wir wieder mit einer Auftaktveranstaltung für den Jugend forscht – Wettbewerb werben. Natürlich gibt es unter Ihren Schüler*innen zukünftige Forscher! Schüler*innen, mit offenen Augen durch die Welt gehen, die sich für ihre Interessen engagieren. Gute Fragen helfen gute Antworten zu finden. Um das zu lernen, muss man die Fragen aber auch stellen bzw. Schüler dazu ermuntern.

Dazu können die Lehrer*innen der Berliner Schulen ihren engagierten Beitrag leisten und so die eigene Schule in der Öffentlichkeit präsentieren.Wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr wieder zur Auftaktveranstaltung etwas besonderes anbieten zu können!  

Am Montag, dem 17. September 2018 laden wir Sie mit Ihren Schüler*innen in das
Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin
(direkt am S-Bahnhof Prenzlauer Allee, Ringbahn)

Wir bitten um Ihre Anmeldung. 


Ab                       15:00 Einlass
                            15:30 Beginn der Veranstaltung
                            Vortrag von Prof. Dr. Spohn vom Institut für Planetenforschung am DLR
                            Tipps und Hinweise von Wettbewerbsleitern und Berliner Schulpaten und Jungforschern
Gegen 17:00     besteht bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zum Austausch 

Bitte leiten Sie diese Einladung an interessierte Kollegen weiter und bestätigen Sie die Teilnahme so bald wie möglich an Sebastian Bognár, bevorzugt per Mail an bognar@wenuis.de oder telefonisch unter der Nummer 0176–23372350 bzw. per Fax an 030–53140906.

Wir wünschen Ihnen für das vor uns liegende Wettbewerbsjahr viel Freude und Schaffenskraft und würden uns freuen, Sie am 17.09.2018 zu sehen!

Treffen mit irischen Jungforschern

6. Juni 2018

Erfolgreiche Jungforscher aus Berlin treffen Gewinner vom Scifest (Jugend forscht in Irland) am Bildungs- und Forschungszentrum (BFZ) im Berliner Wedding. Diese hatten ein Reise nach Berlin zur klügsten Nacht des Jahres gewonnen. Neben der Präsentation der Projekte, dem gegenseitigen Bestaunen und einer Führung durch das BFZ gab es einen regen Austausch zwischen den Beteiligten, der über das Tüfteln hinaus ging.

Vielen Dank an Frau Steinbock von der irischen Botschaft für das Zusammenbringen und an das BFZ als Gastgeber.

Unsere Teilnehmer beim 53. Bundeswettbewerb und ihre Preise

27. Mai 2018

Jugend forscht Landessieger 2018

Die Sieger vom Landeswettbewerb Berlin haben vom 24. bis zum 27.Mai ihre Projekte der Jury, der Öffentlichkeit und den Medien präsentiert. 

Akustischer Wegweiser

Für das Projekt “DOSUAS — die Symphonie des Sehens” bekamen Yorick Zeschke (15) und Jonas Wanke (17) den Konrad-Zuse-Jugendpreis für Informatik der EDUARD-RHEIN-STIFTUNG dotiert mit 1.500€. Mit ihrem entwickelten Gerät namens DOSUAS machen sie es möglich, dass sich sehbehinderte Menschen über akustische Signale im Raum orientieren können.

Intelligente Rasenpflege

Marten Erdmann (16) und Benjamin Pichagon Mühl (16) holten sich mit dem Projekt “Grün durch Infrarot” den Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Geographie der Deutsche Gesellschaft für Geographie e.V dotiert mit 1.000 €. Sie entwickelten eine kostengünstiges System, um die Qualität eines Rasens an unterschiedlichen Stellen zu bestimmen, damit diese Stellen auf beispielsweise einem Fußballfeld gezielter erkannt und behandelt werden können.

Zur Not auch Plastik

Anny Maria Gora (16) und Prisca Sofia Weider (16) erhielten für ihr Projekt “Die Larven der Großen Wachsmotte und ihre Fähigkeit, Polyethylen abzubauen” die Teilnahme an der International Wildlife Research Week in der Schweiz vom Schweizer Jugend forscht und der Ernst A. C. Lange-Stiftung. Sie analysierten unter Anderem, ob die Larven der Großen Wachsmotte wirklich Polyethylen (PE), eines der meisten Plastikabfälle, fressen können, ob sie es verdauen können und ob sie natürliches Futter oder PE bevorzugen.

Diesen Preisträgern aber auch allen anderen Bundesteilnehmern Berlins möchten wir herzlich zu ihrem Erfolg gratulieren!

Besuchertag beim 53. Landeswettbewerb Berlin

10. März 2018

Die besten Jugend forscht Projekte Berlins werden auf dem 53. Landeswettbewerb Berlin am Mittwoch, den 21.03.18 der Öffentlichkeit präsentiert. Jeder, ob Groß ob Klein, ist dazu eingeladen sich die Projekte der über 70 Berliner Jungforscher*innen und Erfinder*innen kostenlos von 10 — 14 Uhr anzuschauen!

Insgesamt präsentieren die Berliner Nachwuchswissenschaftler*innen insgesamt 43 hochspannende Projekte in den 7 Kategorien. Davon sind 26 Projekte in der Spart Jugend forscht und 17 Projekte in der Sparte Schüler experimentieren angesiedelt. Eine gute Übersicht zu den Projekten bietet diese Datenbank.

Alle haben die letzten Monate intensiv an ihren Projekten gearbeitet. Einige werden auch seit der Präsentation auf dem jeweiligen Regionalwettbewerb Berlins den Einen oder Anderen Durchbruch erzielt haben. Wer schon einen Regionalwettbewerb besucht hat, wird sich hier nicht langweilen!

Veranstaltungsort ist die Mosaikhalle der Siemens AG Berlin, Rohrdamm 85 in  13629 Berlin.

Qualifizierungsangebote während der Regionalwettbewerbe 2018

9. Januar 2018

Veranstaltet durch die neugegründete „Jugend forscht Akademie für Projektbetreuung“ finden in Zusammenarbeit mit den Wettbewerbsleitern und den Patenfirmen während der Regionalwettbewerbe Berlin-Mitte und Berlin-Süd Qualifizierungsangebote statt.

Experimente und Forschung konnten Sie schon immer begeistern? Sie haben Lust, mit Kindern und Jugendlichen ins Jugend forscht Abenteuer zu starten? Erleben Sie Jugend forscht beim Regionalwettbewerb Berlin Mitte und Berlin Süd. Lernen Sie die Jungforscherinnen und Jungforscher sowie ihre Projektbetreuenden kennen und lassen Sie sich vom Austausch inspirieren. Wir freuen uns auf Sie!

In Vorträgen und Workshops werden Informationen zum Wettbewerb Jugend forscht, Techniken zur Förderung von Kreativität im MINT-Unterricht und Ideen zur Themenfindung für Jugend forscht Projekte vermittelt. Anhand von Beispielen aus der Praxis erleben die Teilnehmer Jugend forscht aus erster Hand und erhalten Anregungen zur Integration des Wettbewerbs an ihrer Schule.

Weitere Informationen und zur Anmeldung:

Fortbildung Mitte am 28. Februar

Fortbildung Süd I am 27. Februar (ausschließlich für Jugend forscht Projektbetreuende, deren Jungforscher am Regionalwettbewerb Berlin Süd teilnehmen)

Veranstaltung Süd II am 28. Februar